Betreutes Wohnen

Wir begleiten und unterstützen den Übergang in die Selbständigkeit schrittweise. Dazu bieten wir neben den acht Plätzen in der Wohngruppe weitere Plätze in den separaten Wohnungen zur Nachbetreuung an.

Wir bieten

  • 5 Plätze für Jugendliche und junge Volljährige mit einem Mindestalter von 16 Jahren (Rechtsgrundlage §§ 41, 34 SGB VIII)
  • betreut werden junge Menschen bis 18 Jahre und nach Antragstellung (§41 SGB VIII) auch darüber hinaus

Die Hilfe richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene,

  • welche im Anschluss an eine stationäre Hilfe zur Erziehung bzw. Eingliederungshilfe gemäß § 35a SGB VIII in der stationären Form zur Selbständigkeit in der Lebensführung Unterstützung
    benötigen.
  • für die pädagogische Hilfe notwendig ist, jedoch eine Unterbringung in einer Wohngruppe nicht geeignet ist.
  • bei welchen das Zusammenleben im familiären Kontext nicht mehr möglich ist und die der Betreuung in einer Wohngruppe nicht bedürfen, jedoch auf pädagogische Hilfe in Form des
    Betreuten Wohnens angewiesen sind

Wir möchten junge Menschen unterstützen und begleiten, die:

  • eine selbständige Lebensführung zum Ziel haben.
  • zu einer weitgehenden selbständigen Lebensführung bereits in der Lage sind oder, die zumindest über grundlegende Handlungskompetenzen verfügen.
  • sich in dem Prozess der Verselbständigung begleiten lassen möchten.
  • bereit sind, während der Betreuungsmaßnahme eine schulische oder berufliche Ausbildung zu verfolgen.


Unsere Ziele

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen,

  • erkennen ihre Stärken und persönlichen Ressourcen.
  • werden in ihren Begabungen und Interessen gefördert.
  • entwickeln ein positives Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.
  • werden emotional und sozial stabilisiert.
  • erlernen Lebens-und Alltagskompetenzen.


Unser Alltag

Die Unterstützung und Betreuung im Alltag umfasst unter anderem:

  • Individuell vereinbarte Treffen mit den jungen Erwachsenen, sowie telefonische Kontakte und Kontakt über Messenger-Dienste
  • Hilfestellung bei der Strukturierung des Alltages unter Beteiligung der jungen Erwachsenen
  • Anleitung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und die sinnvolle Integration derer in den Alltag
  • Unterstützung beim Umgang mit den eigenen zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von schulischen, ausbildungsbezogenen und beruflichen Anforderungen sowie der beruflichen Rolle
  • Begleitung bei Behördengängen und Behördenkontakten; Unterstützung beim Briefwechsel, Beratung, Erklärung und Mithilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Finden passender Freizeitbeschäftigungen